herzlich will kommen im badischen ländle und auf dieser Seite


 Hier ensteht das Projekt "BADISCHER KRIMI" für alle Badner und nicht Badner.

 


Aktuelles



Projekt: Historisches: Laufrad in Zusammenarbeit mit der GWRS Kippenheim

Badische Menschen mit Visionen und Erfindungen

In unserem Badischen Ländle haben schon einige Revoluzer und schlaue Köpfe mit Visionen gelebt.

Christof Bruder vom Badischen Krimi hat sein Fotostudio 1999 Jahren im Kähnergässle 2, in Lahr gegründet.
Nur 20 Meter entfernt von der Eingangstür des Studios entfernt wurde von Felix Wankel der Kreiskolbenmotor erfunden.
Das erfuhr Bruder allerdings erst durch ein Stadtführung.
Der Wankelmotor war nichts Unbekanntes für Bruder, denn er hatte bereits im Technikunterricht während seiner Schulzeit ein Referat über diesen Kreiskolbenmotor gehalten. Im Alter von fünf Jahren durfte Christof Bruder auch mal mit einem orangefarbenen NSU RO 80 mitfahren. Das Auto hatte ihn beeindruckt, es war so anders als die anderen Autos, die Anfang der 1970er Jahren auf der Straße fuhren und unter der Haube war ein Motor, der in Lahr erfunden wurde.
In den ganzen Jahren traf Bruder immer wieder Menschen, die zwar wussten, was ein Wankelmotor ist, aber nicht wussten, dass Felix Wankel den Motor in Lahr erfunden hat.

Aber, um diese Erfindung geht es jetzt nicht. Es geht um eine andere Erfindung, die aber auch mit Mobilität zu tun hat.
Es geht um das Laufrad, dessen Erfinder Karl Drais 1808 in Schuttern lebte. Witzig dabei ist, dass Bruder Anfang der 90er in Schuttern eine Ausbildung gemacht hat und drei Jahre lang fast täglich an dem Haus vorbei fuhr, in dem Karl Drais wohnte.
Damals wusste Bruder nichts von der historischen Tatsache.
 
Bruder ist seit zwei Jahren mit einem Projekt beschäftigt, das eine neue Werbeplattform wird. Konkret geht es dabei um Firmen- und Produktplatzierung in einem Krimiserie mit dem ersten Film - Die Tote im Sulzbachtal. Bei der Planung des Projekts ist ihm aufgefallen, dass einiges „BADISCHES“ immer mehr untergeht. Deshalb hat er beschlossen dagegen anzugehen. Er baut in den Bereichen „Kulinarisches“ und „Historisches“ Punkte im Vorfeld des Krimis ein, und fertigt dazu Videos an. Im Bereich „Essen“ war der Badische Krimi schon öfters tätig. Unter anderem wurden schon badische Leberspätzle vor laufender Kamera gekocht.

Jetzt folgt ein Punkt im Bereich Historik: Schlaue Köpfe mit Visionen, auch Erfinder genannt.
Das Laufrad ist eine historische Erfindung, die viele Veränderungen mit sich brachte. Es war die erste Mobilität aus eigener Kraft.
Deshalb war Bruder klar, dass das Laufrad im Projekt Badischer Krimi unter dem Punkt Historik gezeigt werden muss. Allerdings fehlte Bruder der richte Partner, um das umzusetzen.

Das änderte sich vor einigen Wochen, als Bruder in der GWRS Kippenheim auf Matthias Biegert traf. Christof Bruder wurde übrigens 1969 in der Kippenheimer Poststraße geboren. Bruder schaute sich die Schule an, da er einen Flyer für die dortige Werkrealschule gestalten sollte. Er war begeistert von den Räumlichkeiten und dem Umgang der Lehrkräfte mit den Schülern. Aus einer Situation heraus klammerte sich ein Schüler um das Bein von Herrn Biegert und sagte: "Nein Herr Biegert, bitte dableiben!" Bruder musste lachen, eine wirklich herzliche Situation. Eben eine kleine Schule mit großem Herzen. So entstand auch der Titel des Flyers, den Burder für die Schule anschließend entwarf.

Nach Besichtigung des Technikraums erläuterte Bruder Biegert seine Idee mit dem Laufrad. Biegert gefiel die Idee und er sagte gleich zu, den Badischen Krimi dabei zu unterstützen. Herr Biegert baut mit seinen Schülern ein historisches Laufrad und die Umsetzung wird von Bruder filmisch dokumentiert und in das Krimiprojekt eingebunden. Wer die Jungfernfahrt auf dem Vehikel machen wird, ist noch unklar. Aber, da wird sich noch eine würdige Person finden. Toll wäre ein Mensch aus der heutigen Zeit, der auch etwas erfunden oder bewirkt hat.

Das ist aber nur ein Teil des Projekts "Laufrad". Nach dem historischen Laufrad wird es noch eine moderne Version in mehrfacher Ausführung geben, nennen wir es mal Draisine 2020. Mit dieser Draisinestaffel haben Biegert und Bruder noch etwas anderes vor. Was genau, wird noch nicht verraten. Der Badische Krimi weiß, dass Karlsruhe und Mannheim sich streiten, wo seinerzeit das Laufrad erfunden wurde. Doch wir sind uns sicher, die Idee zu der Erfindung hatte Karl Drais schon in Schuttern.
30.01.19
Hier ein Bericht über das Projekt in der Badischen Zeitung vom 01.02.19:
http://www.badische-zeitung.de/kippenheim/schueler-bauen-ein-laufrad--165260852.html

Projekt: Kulinarisches: Badischer Krimi kocht: Leberspätzle mit Feldsalat


Eine Produktion von

DAS-DIGITALE-AUGE.DE

Studio Christof Bruder

Mietersheimer Hauptstr. 20

77933 Lahr - Mietersheim

Tel: 07821908799

info[at]das-digitale-auge.de

www.das-digitale-auge.de